Ein Wochentag voller Genuss für Menschen, Tiere, Klima und die eigene Gesundheit

Jeder Einzelne kann durch die Reduzierung seines Fleischkonsums das Klima, die Umwelt und die eigene Gesundheit positiv beeinflussen. Für alle, die nicht ganz fleischfrei leben möchten, ist der vegetarische Donnerstag ein idealer Anfang! Machen Sie mit!

Das Konzept

Ziel der Initiative „Donnerstag ist Veggietag in Karlsruhe“ ist die Einführung eines freiwilligen vegetarischen Tages, eines sogenannten Veggietages. Jeden Donnerstag wird in teilnehmenden Gastronomiebetrieben und in Lebensmittelgeschäften das vegetarische/vegane Angebot besonders beworben, siehe „Teilnehmer (Karlsruhe)“.

Würden alle Karlsruher_innen nur einen Tag in der Woche tierische Produkte meiden, könnten jährlich 24.300 Tonnen CO2, 7.500 Tonnen Getreide, 500.000 Tiere und 30 Mrd. Liter Wasser eingespart werden.

[In der Menüführung links erhalten Sie alle für Karlsruhe relevanten Infos, in der Menüführung oben erhalten Sie alle Infos der deutschlandweiten Kampagne „Donnerstag ist Veggietag“.]

 

Bürgermeister Klaus Stapf, Schirmherr der Kampagne "Donnerstag ist Veggietag in Karlsruhe": "Vegetarische Ernährung hat zahlreiche positive Effekte, die mir als Umwelt- und Gesundheitsbürgermeister wichtig sind: So ist z. B. eine fleischlose Ernährung mit viel – möglichst regional und ökologisch angebauten – frischem Obst und Gemüse gesünder. Auch der Klimaschutz profitiert durch die im Vergleich zur Viehzucht deutlich geringeren CO2-Emissionen."

Schauen Sie sich zunächst diesen Film an: