17. März 2014

Auftaktveranstaltung „Veggieday Stuttgart“



Die Initiatoren und Unterstützer des Veggietag Stuttgart.

Mit einem „Markt der Genüsse“ im Bürgerhaus-West wurde am 14. März 2014 die Einführung des Veggietag in der baden-württembergischen Landeshauptstadt gefeiert.

Um 19 Uhr eröffnete ein kreatives Video die Veranstaltung, für die sich die Aussteller einiges einfallen ließen: An zahlreichen Ständen wurde den Gästen die Möglichkeit geboten, sich durch Flyer und Magazine zu informieren, verschiedenste rein pflanzliche Produkte zu testen und frisch von den Restaurantbetreibenden zubereitete Gerichte zu verzehren. So gab es beispielsweise leckere süße oder herzhafte Crêpes vom Coox & Candy, Pasta mit zweierlei Saucen vom Café Stella sowie fruchtige Smoothies, Säfte, Muffins und Schokolade. Auch die veganen Wurst- und Fleischalternativen der Firma Wheaty fanden als Probierhäppchen großen Anklang. Neben der Vielfalt an Gaumenfreuden gab es auch Highlights für Leseratten: An einem Stand wurden vegetarisch-vegane Kochbücher und Ratgeber verkauft, an einem anderen konnte man die Werke des Krimibuchautors Wolfgang Schorlau erwerben, der in seinem neusten Buch über die Grausamkeiten in der Massentierhaltung schreibt und den Veggietag unterstützt.

Parallel zum „Markt der Genüsse“ hielt Autorin Gabriele Lendle einen Vortrag über ihren persönlichen Weg zu einer rein pflanzlichen Ernährung und über deren Vorteile. Anschließend ging Ernährungswissenschaftlerin Sabine Weick auf die verschiedensten Auswirkungen des Fleischkonsums ein. Beendet wurde die Vortragsreihe von einem Kurzimpuls durch Lukas Kammerlander der BUNDjugend.

Der BUND Kreisverband Stuttgart arbeitet in puncto Veggietag Stuttgart eng mit dem VEBU (Vegetarierbund Deutschland) und Slow Food Stuttgart zusammen (siehe Bild).

Kontakt:
Silvia Hämmerle
AK Ernährung/BUND Stuttgart
Telefon 0711 61970-30
veggieday(at)bund-stuttgart.de
www.veggieday-stuttgart.de