21. Juni 2012

Ausstellung „Mahlzeit!“ in Süddeutschland




Donnerstagmittag stand die Ausstellung „Mahlzeit! – Ein Planet. 9 Milliarden. Alle satt.“ auf dem Ludwigsplatz in Karlsruhe interessierten Passanten offen. Die von Oxfam Deutschland e. V. ins Leben gerufene Straßenkampagne tourt derzeit durch Süddeutschland (Nürnberg, Karlsruhe, Offenburg, Augsburg und Traunstein). Ziel ist es, Bürger über die Ursachen von Hunger aufzuklären.
Die Straße entlang prangerten hohe Plakatwände das „negative Zusammenwirken von Umweltzerstörung, Bevölkerungswachstum und Klimawandel“ an. Ausverkauf von Land und Wasser, aber auch die Spekulationen auf Nahrungsmittel sollen gestoppt werden. „Essen statt Futter – Fleischkonsum einschränken!“ und „Essen auf den Teller – nicht in den Tank!“ sind eindeutige Forderungen an die Industriestaaten und seine Bürger.
„Seien Sie Teil der Lösung“, wünschen sich die Organisatoren. Der Aufbruch in ein neues Ernährungszeitalter, für den Oxfam dringenden Bedarf sieht, soll durch „anders produzieren, weniger verschwenden, anders konsumieren“ vorangetrieben werden. Besonders freut uns die Forderung, öfter mal vegetarische Tage einzulegen.

Mehr Informationen unter www.oxfam.de/mahlzeit


Autor: Andreas Ferber