04. Juni 2011

Veggietag in Freiburg startet



v. l. n. r.: Andreas Zwerger, Adelheid Hepp, Astrid Starke-Knecht und Walther Moser.

Die Klimaschutzhauptstadt Freiburg schließt sich ab Juni 2011 der bundesweiten Kampagne "Donnerstag ist Veggietag" mit einem eigenen Veggietag an.

Wichtig ist den Initiatoren der Initiative „Ma(h)l vegetarisch“, dass der Freiburger Veggietag der Informationsverbreitung dient und dass die positiven Auswirkungen einer Reduktion tierischer Produkte in den Vordergrund gestellt werden. Außerdem soll der Veggietag betont auf strikter Freiwilligkeit beruhen: das Angebot vegetarischer Gerichte soll erhöht und attraktiver angeboten werden.

Auf der Homepage zur Aktion www.mahl-vegetarisch.de ist zu lesen, wer hinter der Initiative steht und welche verschiedenen positiven Auswirkungen ein Veggietag bringt. Ausserdem bietet die Homepage Informationen darüber, welche Freiburger Institutionen und Prominente bereits den Veggietag in Freiburg ideel oder ganz praktisch unterstützen und welche Kantinen, Mensen und Restaurants am Veggietag bereits teilnehmen.

Astrid Starke Knecht von der Freiburger Bürgerstiftung engeagiert sich in der Initiative, "weil zu einem bewussten Lebensstil Sport und Bewegung, aber auch eine ausgeglichene Ernährung, gehört und die vegetarische Küche vielfältig und gesund ist. Außerdem trägt der Veggietag aktiv zum Umweltschutz bei."

Andreas Zwerger von Greenpeace Freiburg fügt an: "Zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde gehört auch die Reduktion des immensen Fleischkonsums. Dies hilft die Ernährung der Weltbevölkerung zu sichern."

Erfreulicherweise haben schon erste Restaurants, Kantinen und Mensen der Initiative „Ma(h)l vegetarisch“ ihre Beteiligung bekundet. Sie werden besondere biologische, regionale und saisonale vegetarische Gerichte am Donnerstag auf die Karte setzen und diese speziell bewerben.

Walther Moser von BUND ruft interessierte Unternehmen, Schulen, Mensen und Restaurants auf, sich zu beteiligen und den Veggietag in Freiburg kreativ und aktiv mitzugestalten.

Grünen Stadträtin Adelheid Hepp unterstützt den Veggietag, "weil Klimaschutz uns alle angeht und nicht nur eine Frage der richtigen Technik und Infrastruktur ist. Ein nachhaltiger Lebensstil kann richtig Spaß machen und die Erde schonen."

 

Weiterführende Informationen können gerne unter info(at)mahl-vegetarisch.de angefragt werden.

 

Am 11. Juni 2011 startet der regelmäßige Veggietag in Freiburg mit einer Auftaktveranstaltung auf dem Augustinerplatz. Von 11-16 Uhr können sich dort Freiburger Bürger informieren und Veggie-Köstlichkeiten bei Livemusik probieren.